Die richtige Lösung.

Dienstfahrrad und Steuerrecht

Mit der wärmeren Jahreszeit werden wieder vermehrt Fahrräder genutzt, um sowohl berufliche als auch private Wege umweltfreundlich, stressfrei und auch gesund, zurückzulegen. Dienstfahrräder, sowohl „normale“ als auch „E-Bikes“ erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Immer öfter werden Fahrräder unter dem Begriff „Jobrad“, „Lease a bike“ oder ähnlichem beworben. Folgende grundsätzliche steuerliche Rahmenbedingungen sind zu beachten, wenn Unternehmen Fahrräder kaufen oder leasen und ihren Mitarbeitern im Rahmen des Dienstverhältnisses ein Fahrrad (E-Bike oder normal) zur Verfügung stellen, welches auch privat genutzt werden kann. Lesen Sie mehr

PV Anlagen und Steuerrecht

Die gravierenden Energiepreiserhöhungen in den letzten Monaten, insbesondere auch beim Strom, sowie die zahlreichen Fördermöglichkeiten haben zu einem Nachfrageboom bei Photovoltaik (PV) Anlagen geführt. Wird der selbst erzeugte Strom nicht zur Gänze selbst verbraucht, sondern auch ins Netz eingespeist (sog. Überschusseinspeiser) und an Energieversorgungsunternehmen verkauft, stellen sich Fragen nach möglichen steuerlichen Konsequenzen. Im Folgenden werden nur Grundsätze dargestellt. Für eine individuelle Beratung stehen wir als Steuerberater gerne zur Verfügung. Lesen Sie mehr

Neuerungen Personalverrechnung 2023

Neues Jahr – neue Lohnnebenkostensätze. Neben geringfügigen Änderungen bei den Dienstgeberabgaben - welche für Arbeitgeber nur ein Tropfen auf dem heißen Stein sind – gibt es noch ein paar weitere Neuerungen im Bereich der Personalverrechnung. Alle Änderungen im Detail finden Sie in unserem neuesten Blogbeitrag. Lesen Sie mehr

Herzliche Gratulation zur Prokura für Daniela Santner!

„Vo nix kummt nix“, sagt die gebürtige Lungauerin, die als Steuerberaterin vor fast neun Jahren bei zobl.bauer. Salzburg angefangen hat und die abwechslungsreiche Arbeit in der Kanzlei sehr schätzt. Lesen Sie, was Daniela Santner an ihrem Job wichtig ist und warum sie es gerne abenteuerlich hat. Lesen Sie mehr

Homeoffice als Betriebsstätte

Die Corona-Pandemie wirkt sich unter anderem auf Arbeiten am Wohnsitz und deren steuerliche Beurteilung aus – vor allem bei grenzüberschreitenden Tätigkeiten. Aber wann gilt der Homeoffice-Arbeitsplatz als steuerliche Betriebsstätte? Lesen Sie mehr

Lukas Haigermoser ist Partner von zobl.bauer. Salzburg – herzliche Gratulation!

Die letzten zehn Jahre hatten es für Lukas Haigermoser in sich: Begonnen hat der Jurist 2011 als Steuerberater-Berufsanwärter, nun ist er Partner und Gesellschafter der Salzburger Kanzlei. Erfahren Sie in unserem Interview seine Gedanken dazu und was er sich für die Zukunft vornimmt. Lesen Sie mehr

Änderung der Versandhandelsregelung ab Juli 2021

Ab dem 01. Juli 2021 wird die Versandhandelsregelung dahingehend geändert, dass die Lieferschwellen abgeschafft werden. Somit verlagert sich der umsatzsteuerliche Lieferort immer in das Zielland. Lesen Sie mehr

zobl.bauer. St. Johann: von 15 auf 34

Die Kanzlei Stöckl firmiert seit September 2020 unter zobl.bauer. St. Johann und wird viel Erfahrung einbringen. Klienten profitieren von dem umfangreichen Fachwissen der nun insgesamt 34 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Lesen Sie, was der neue und der alte Geschäftsführer zum Zusammenschluss sagen! Lesen Sie mehr

Wir gratulieren: Prokura für Martina Zoder

Gemeinsam lachen, im Team zusammenhalten und wissen, wo die Kekse versteckt sind – so macht der Arbeitsalltag bei zobl.bauer. St. Johann Spaß. Dieser Meinung ist zumindest die neue Prokuristin, die sich über die erweiterte Verantwortung freut. Sie wollen wissen, was sie an der Kanzlei noch schätzt? Lesen Sie mehr

Das Arbeitszimmer – in Zeiten von Homeoffice einer genaueren Betrachtung wert

Viele Selbstständige und auch Dienstnehmer waren in den letzten Monaten bzw. sind immer noch im Homeoffice tätig. Im eigenen Zuhause musste Platz geschaffen werden. Der Küchentisch wurde kurzerhand zum Büroschreibtisch umfunktioniert oder ein leer stehender Raum wurde als Büro eingerichtet. Die private Nutzbarkeit der einzelnen Räume wurde eingeschränkt. Es mussten Arbeitsmittel oder auch notwendige Möbel angeschafft werden. Bei vielen Steuerpflichtigen ist der Gedanke aufgetaucht, dass dieser Mehraufwand sich doch steuerlich auch auswirken muss. Lesen Sie mehr

Steuerfalle Übertrag Wertpapierdepot

Seit Einführung der Zuwachsbesteuerung für Kapitalvermögen am 1.4.2012 sind sämtliche Veräußerungsgewinne aus Wertpapierverkäufen steuerpflichtig. Wenige jedoch bedenken die sogenannten „fiktiven Veräußerungen“, die schnell zur Steuerfalle werden können… Lesen Sie mehr

Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung – Herstellungsaufwand oder Erhaltungsaufwand?

Jeder Vermieter ist früher oder später mit Umbau- oder Renovierungsmaßnahmen konfrontiert. Die Kosten dafür können steuerlich sofort abzugsfähig, auf 15 Jahre oder sogar auf die Restnutzungsdauer des bereits bestehenden Objektes zu verteilen sein. Das hängt davon ab, ob es sich bei den Kosten um Herstellungsaufwand oder Erhaltungsaufwand handelt. Lesen Sie mehr

Lederhosendonnerstag

Nachdem Fabian endlich gefallen an einer Lederhose gefunden hat, kann der Lederhosendonnerstag nun bei zobl.bauer. in Kitzbühel hochgehalten werden. Lesen Sie mehr

Büro Großarl

zobl.bauer. St. Johann setzt seinen Expansionskurs fort und eröffnet ein eigenes Büro in der Marktstraße 6 in Großarl. Klienten und Mitarbeiterinnen profitieren von den zeitsparenden Anfahrtswegen. Lesen Sie mehr

Übersiedlung St. Johann

Im April übersiedelte das 15-köpfige Team von zobl.bauer. St. Johann. Der neue Standort in der Industriestraße ist leicht erreichbar, bietet großzügige, komfortable Räume und eine optimale Infrastruktur. Staus und zu wenig Parkplätze gehören der Vergangenheit an. Lesen Sie mehr

Verjährung im Steuerrecht

Das Finanzamt kann Abgaben nicht zeitlich unbeschränkt festsetzen und einheben. Nach Ablauf bestimmter Fristen gelten diese als verjährt. Man unterscheidet dabei die Festsetzungsverjährung, Einhebungsverjährung und absolute Verjährung. Lesen Sie mehr

Wir gratulieren: Prokura für Dr. Lukas Haigermoser

„Die Latte liegt hoch – aber das hält einen fit“, meint der Jurist auf die Frage zu seiner beruflichen Zukunft. Erfahren Sie in diesem Blog-Beitrag, was seine erste Aufgabe in der Kanzlei war und welche Rolle der Weinbau im Leben des 33-Jährigen spielt. Lesen Sie mehr

Fehler im Bescheid - Was nun?

Abschließende Erledigungen des Finanzamtes erfolgen mit Bescheid. Doch was tun, wenn man mit der behördlichen Entscheidung nicht einverstanden ist oder im Nachhinein feststellt, dass der Bescheid nicht korrekt ist. Das Gesetz sieht hier verschiedenen Möglichkeiten vor, um ergangene Bescheide nachträglich zu ändern. Lesen Sie mehr

Grenzgänger Teil II: Home Office und Teilzeit im DBA Deutschland

Im ersten Teil zum Thema Grenzgänger haben wir allgemeine Informationen zu Steuern und Sozialversicherung bei Grenzgängern gegeben. In diesem zweiten Artikel wollen wir nun auf Detailregelungen in Zusammenhang mit Grenzgängern eingehen, die im Home Office arbeiten oder in Teilzeit beschäftigt sind. Insbesondere wird das Verhältnis Österreich-Deutschland betrachtet. Lesen Sie mehr

Registrierkassenpflicht für Unternehmer

Unternehmer müssen Ihre Barumsätze einzeln erfassen und hierfür eine Registrierkasse verwenden. Bei bestimmten Umsätzen und Umsatzarten gibt es Ausnahmeregelungen. Für Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung gilt die Registrierkassenpflicht nicht. Lesen Sie mehr

Wegzugbesteuerung – steuerliche Folgen eines (Wohn)Sitzwechsels

Wird dem österreichischen Staat aufgrund eines Wechsels der Ansässigkeit von natürlichen Personen oder Unternehmen bzw. Wirtschaftsgütern das Besteuerungsrecht entzogen, so besteuert der Fiskus grundsätzlich die während der Ansässigkeit in Österreich aufgelaufenen stillen Reserven im Zeitpunkt des Wegzugs. Ausnahmen gibt es für (Wohn)Sitz-Verlegungen und Überführungen von Wirtschaftsgütern in Länder der EU oder des EWR. Lesen Sie mehr

Neugründungs-Förderungsgesetz (NeuFöG)

Mit dem Neugründungs-Förderungsgesetz (NeuFöG) wird die Absicht verfolgt, die Neugründung von Betrieben durch die Befreiung von bestimmten Abgaben, Beiträgen und Gebühren zu erleichtern. Lesen Sie mehr

Pauschalierung im Rahmen der Umsatzsteuer

Neben der Pauschalierung in der Einkommensteuer besteht auch im Bereich der Umsatzsteuer eine Pauschalierungsoption. Die Pauschalierung in der Umsatzsteuer kann auch gewählt werden, wenn im Bereich der Einkommensteuer von einer Pauschalierung abgesehen wird, da die Inanspruchnahme einer Pauschalierungsvariante für jede dieser Steuern unabhängig voneinander möglich ist. Ob eine Pauschalierung in der Umsatzsteuer zu einer Erleichterung führt und eventuell auch zu einem Steuervorteil, muss immer im Einzelfall geprüft werden. Lesen Sie mehr

Kleinunternehmer im Umsatzsteuerrecht

Die Umsätze der Kleinunternehmer sind von der Umsatzsteuer (unecht) befreit. Kleinunternehmer müssen daher von den Einnahmen keine Umsatzsteuer an das Finanzamt abführen, dürfen aber von den Ausgaben keine Vorsteuer abziehen. Lesen Sie mehr

Pauschalierung im Rahmen der Einkommensteuer

Bei den Pauschalierungen ist zwischen einkommensteuerlichen und umsatzsteuerlichen Pauschalierungsmöglichkeiten zu unterscheiden. Für jede dieser Steuern ist die Inanspruchnahme einer Pauschalierungsvariante unabhängig voneinander möglich. Ob eine Pauschalierung in der Einkommensteuer zu einer Erleichterung und eventuell auch zu einem Steuervorteil führt, muss immer im Einzelfall geprüft werden. Lesen Sie mehr

„Mr. Mental“ Manuel Horeth hat Kunden von zobl.bauer. und Raiffeisen mental gestärkt

Alle zwei Jahre laden die Wirtschaftsprofis von zobl.bauer. Pinzgau und Kitzbühel in Kooperation mit sieben Raiffeisenbanken zu einem großen Kundenevent ein. Die Attraktivität dieser Veranstaltungsreihe hat sich inzwischen weitum herumgesprochen - ist der Abend schließlich ein perfekter Anlass zum Netzwerken und gemütlichen Beisammensein für erfolgreiche Unternehmer verschiedenster Branchen. Lesen Sie mehr

Kraftfahrzeugnutzung von Mitarbeitern

Welche Kosten kommen auf Mitarbeiter zu, wenn sie ein Firmenfahrzeug privat verwenden? Lesen Sie mehr

Familienbonus Plus – Berücksichtigung in der laufenden Lohnverrechnung

Der Familienbonus Plus (FBP) ist ein auf Antrag zu gewährender steuerlicher Absetzbetrag, der die jährliche Steuerbelastung von Eltern um bis zu 1.500 Euro pro Kind reduzieren kann. Lesen Sie mehr

Wir gratulieren: Neue Partner im Pinzgau

zobl.bauer. Pinzgau freut sich über zwei neue Partner: Christine Weissbacher und Mathias Breitfuß erweitern seit Jänner die Führungsriege um Anton Kaiser, Leonhard Müllauer und Christian Pullacher. In diesem Beitrag erfahren Sie mehr über die beiden neuen Gesellschafter! Lesen Sie mehr

Mehr Rechtssicherheit durch das Sozialversicherungszuordnungsgesetz (SV-ZG)

Selbstständig oder Dienstnehmer – diese Frage stellt sich immer wieder. Durch das SV-ZG sind die GKK, SVA und SVB verpflichtet, sich gegenseitig bei der Versicherungszuordnung abzustimmen. Dadurch soll es mehr Rechtssicherheit bei der Abgrenzung von unselbstständigen und selbständigen Tätigkeiten in der Sozialversicherung geben. Lesen Sie mehr

Wir gratulieren: Prokura für Monika Scherer

„Je komplizierter die Fragen, desto besser“ – das ist einer der Leitsprüche von Monika Scherer, die Anfang Jänner 2019 die Prokura am Standort Salzburg erhalten hat. Was das Besondere an ihrem Arbeitsalltag ist und was Musik mit zobl.bauer. zu tun hat, erfahren Sie in unserem Blog-Beitrag. Lesen Sie mehr

Welche Aufzeichnungsverpflichtungen haben private Grundstückseigentümer?

Die Immobilienertragssteuer wurde am 1. April 2012 eingeführt – dadurch gab es Änderungen bei der Besteuerung, aber auch bei den Aufzeichnungspflichten von privaten Immobilien. Lesen Sie mehr

Vielen Dank und alles Gute: langjähriger Partner Alois Navara ist in Pension!

Fast 40 Jahre – so lange arbeitete Alois Navara bei zobl.bauer. als Steuerberater und Wirtschaftsprüfer. Vor kurzem ist er in Pension gegangen und das zobl.bauer.-Team sagt Danke für die vielen Jahre hervorragender Zusammenarbeit und ausgezeichneter Beratung. Lesen Sie in unserem Interview, wie Alois Navara die Entwicklung der Kanzlei beurteilt und was einen guten Steuerberater auszeichnet. Lesen Sie mehr

Straffreiheit trotz Finanzvergehen: häufige Fragen zur Selbstanzeige

Sie möchten wissen, was man bei einer Selbstanzeige beachten muss? Wir haben für Sie die häufigsten Fragen und wichtigsten Voraussetzungen zusammengefasst. So können Sie durch eine ordnungsgemäße Selbstanzeige Straffreiheit erlangen. Lesen Sie mehr

Schwarze Investmentfonds – Steuerbelastung?

Immer wieder hört man von sogenannten „schwarzen Investmentfonds“. Doch was sind eigentlich schwarze Fonds und was sollte man bei deren Anschaffung beachten? Oft finden sich schwarze Investmentfonds als exotische Anlageprodukte, vor allem in Drittländern – und versprechen eine ordentliche Rendite. Welche steuerlichen Folgen bringt eine solche Anschaffung mit sich? Lesen Sie mehr

Private Nutzung von Kraftfahrzeugen

Klarheit zur Kfz-Nutzung von wesentlich beteiligten Gesellschafter-Geschäftsführern. Eine Verordnung vom 19. April 2018 regelt, wie der geldwerte Vorteil bewertet wird, wenn wesentlich beteiligte Gesellschafter-Geschäftsführer Firmenautos auch privat nutzen. Die Bewertung ist nun an jene der Dienstnehmer angeglichen. Lesen Sie mehr

Kinderbetreuungsgeld - Teil 2: Zuverdienstgrenzen, partnerschaftlicher Bezug

Zuverdienst und Bezug durch beide Elternteile: Seit 1. März 2017 gibt es die Wahlmöglichkeit zwischen zwei Systemen des Kinderbetreuungsgeldes. Lesen Sie mehr

Kinderbetreuungsgeld - Teil 1: Anspruch, Pauschalsystem, Einkommensersatzsystem

Wahlfreiheit beim Kinderbetreuungsgeld! Zwei Varianten, unterschiedliche Laufzeiten, verschiedene Tagesbeträge: Eltern können seit 1. März 2017 aus zwei Systemen des Kinderbetreuungsgeldes auswählen. Lesen Sie mehr

Schenkungen

Welche Schenkungen müssen gemeldet werden? Und von wem? Auch wenn es seit dem 1. August 2008 in Österreich keine Erbschafts- und Schenkungssteuer mehr gibt: Die Grunderwerbssteuer für Liegenschaften ist nach wie vor zu zahlen und für bestimmte Schenkungen gilt eine Anzeigepflicht. Lesen Sie mehr

Spendenbegünstigung, Sonderausgaben

Viele Organisationen sind auf finanzielle Unterstützung angewiesen, um wirtschaftlich überleben zu können. Damit in Österreich mehr gespendet wird, gibt es einen steuerlichen Anreiz: Spenden sind unter bestimmten Voraussetzungen absetzbar. Aber was ist dabei zu berücksichtigen? Und was muss wer dem Finanzamt melden? Lesen Sie mehr

Wiederverleihung Gütesiegel für betriebliche Gesundheitsförderung für zobl.bauer. Pinzgau

Am 11. April 2018 fand im ORF Landesstudio Salzburg die Verleihung des Gütesiegels für betriebliche Gesundheitsförderung der Salzburger Gebietskrankenkasse statt. Lesen Sie mehr

Doppelte Sozialversicherungspflicht?

Vorsicht bei der Überlassung von Dienstnehmern als Geschäftsführer von Konzerngesellschaften: VwGH unterstellt zwei versicherungspflichtige Dienstverhältnisse. Lesen Sie mehr

Interna - neue Prokuristen

zobl.bauer. Salzburg verbreitert die Führungsebene und erteilt mit 1. März 2018 Waltraud Steinwender und Harald Aigner die Prokura. Im Interview mit den beiden erfahren Sie unter anderem, was dieser Karriereschritt für sie bedeutet, wie ihr erster Arbeitstag bei zobl.bauer. war und was sie gerne in ihrer Freizeit tun. Lesen Sie mehr

zobl.bauer. Skitag

Ein gutes Arbeitsumfeld und eine regelmäßige Arbeitsatmosphäre - das ist uns bei zobl.bauer. wichtig. Deshalb organisieren wir regelmäßig Möglichkeiten, miteinander Zeit zu verbringen, uns auszutauschen und näher kennenzulernen. Unser gemeinsamer Skitag ist dabei eines unserer alljährlichen Highlights. Lesen Sie mehr

Ganz einfach: eine Einpersonen-GmbH gründen

Seit dem 1. Jänner 2018 braucht es keinen Notar mehr, um eine Einpersonen-GmbH oder „Standard-GmbH“ zu gründen. So können Gründungen beschleunigt und verbilligt werden. Allerdings gilt diese Vereinfachung nur unter bestimmten Voraussetzungen und die Gründung muss korrekt ablaufen. Lesen Sie mehr

Wirtschaftliche Eigentümer Registergesetz („WiEReG“)

Mit der Einführung eines Registers für wirtschaftliche Eigentümer von Gesellschaften und anderen Rechtsträgern wurde eine weitere Maßnahme zur Verhinderung von Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung gesetzt. Für die Vertreter solcher Rechtsträger ergeben sich Meldepflichten, deren Missachtung mit hohen Strafen bedroht ist. Lesen Sie mehr

Grenzgänger Teil I: Steuern und Sozialversicherung

Grenzgänger nennt man Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die im grenznahen Ausland arbeiten und täglich zu ihrem inländischen Wohnsitz zurück kehren. Für sie gelten besondere Regelungen zu Besteuerung und Sozialversicherung Lesen Sie mehr

BEPS und MLI: Was ändert sich in Österreich?

Am 7. Juni 2017 unterzeichnete Österreich gemeinsam mit 68 anderen OECD/G20-Staaten in Paris das „Mehrseitige Übereinkommen zur Umsetzung steuerabkommensbezogener Maßnahmen zur Verhinderung der Gewinnverkürzung und Gewinnverlagerung“ (MLI). Mit diesem Übereinkommen werden Ziele des BEPS-Aktionsplans umgesetzt. Aber was bedeuten diese neuen Bestimmungen für österreichische Unternehmerinnen und Unternehmer? Lesen Sie mehr

So vermeiden Sie Fehler in den Arbeitsaufzeichnungen

Immer öfter werden Arbeitsaufzeichnungen gemeinsam mit den lohnabhängigen Abgaben geprüft (GPLA). Grund dafür sind Gesetzesänderungen und neue Prüfungsmodalitäten bei den Behörden. Wenn Sie als Unternehmerin oder Unternehmer teure Nachzahlungen vermeiden möchten, müssen Sie alle Aufzeichnungen laut Arbeitszeitgesetz führen und dabei bestimmte Anforderungen einhalten. Lesen Sie mehr

Sie haben eine Registrierkasse? Vergessen Sie nicht auf den Beleg-Check!

Bis zum 15. Februar 2018 muss alles erledigt sein: Unternehmen, die mit Registrierkassen arbeiten, brauchen einen Jahresbeleg für 2017 und dessen erfolgreiche Überprüfung. Wir erklären Ihnen Schritt für Schritt, was zu tun ist. Lesen Sie mehr

Vortrag Andy Holzer am 13.06.2017

zobl.bauer. hat am 13. Juni 2017 in Kooperation mit den umliegenden Raiffeisenbanken und dem Tourismusverband Kitzbüheler Alpen zu einem Vortrag in das Wellnesshotel „Der Krallerhof“ in Leogang eingeladen. Lesen Sie mehr

zobl.bauer. Pinzgau erhält „Gütesiegel Betriebliche Gesundheitsförderung“

Am 12. März 2015 wird zobl.bauer. Pinzgau im ORF-Landesstudio das „Gütesiegel Betriebliche Gesundheitsförderung“ durch die Gesundheitsministerin Frau Dr. Sabine Oberhauser verliehen. Lesen Sie mehr

Betriebsausflug Kapruner Stauseen

Unser diesjähriger Betriebsausflug führte uns nach Kaprun, auf über 2000 Höhenmeter - die Kapruner Stauseen waren unsere Ziel. Lesen Sie mehr

Neuer Name und neues Logo für zobl.bauer.

zobl.bauer. präsentiert sich in einem anderen Gewand: Eine neue Dachmarke und ein neues Corporate Design für den erfolgreichen Kanzleiverbund. Lesen Sie mehr

Es wurden leider keine Blog-Einträge zu Ihrer Suchanfrage gefunden!

zum Blog Impressum und Datenschutz